Logistik

Lagern, verteilen, liefern sofort

Von Karl-Heinz Möller · 2019

Im Zuge der Veränderungen des Konsumverhaltens befindet sich die Logistikbranche in einem radikalen Wandel. Digitalisierung hält im Eiltempo Einzug und verändert die Art, wie präzise und schnell die Stufen der Wertschöpfung übersprungen werden. Mit dem boomenden Onlinehandel nähert sich die Branche bereits ihrem Kapazitätslimit.

Fliegende Drohne mit Paket in einem Logistiklager
Sind Drohnen die Zukunftslösung der Logistik? Foto: iStock/undefined

Immer mehr Güter werden online eingekauft und der Konkurrenzdruck in diesem Segment ist so groß, dass ein kostenloser Versand am selben Tag zum Standardservice mutiert. Laut Untersuchungen der Deutschen Post AG hätten die vergangenen Weihnachtsgeschäfte zum ersten Mal gezeigt, wo aktuell die Möglichkeiten der Paketzustellung enden.

Parallel dazu drängen neue Player in den Markt und mischen etablierte Unternehmen auf. Branchenführer entwickeln bereits eine unabhängige Logistik und innovative Unternehmen ziehen nach. Szenarien werden diskutiert, wie Pakete per Drohne zugestellt werden könnten, autonome Lastwagen über die Autobahn rollen und intelligente Onlineshops Waren verschicken, bevor sie überhaupt bestellt wurden.

Onlinehandel verändert die Welt der Waren

Besonders die Entwicklung bei Gütern des täglichen Bedarfs, zum Beispiel Lebensmittel, werde die Logistik weiter revolutionieren. Große Discounter geraten von neuen Playern in Bedrängnis, unter anderem durch kreative Start-ups, die den Markt mit Spezialisierung und Individualisierung aufmischen.In dieser Zukunftswelt krempeln technische Revolutionen wie künstliche Intelligenz die Gewohnheiten um. Sukzessive verschwimmen Grenzen zwischen Händler und Lieferanten. Automatisierte Vertriebskonzepte inklusive Bedienung aller Absatzkanäle (Multi- und Omni-Channel) werden die Regel sein. 

Logistik: Letzte Meile bleibt die Herkulesaufgabe

Zustelldienste investieren im Umfeld technischer Revolutionen, um weiter zu bestehen. Am Ende wird der E-Commerce nur zusammen mit Logistikern Lösungen entwickeln können, mit welchen beide gemeinsam die Zukunft gestalten.

Auch auf der Langstrecke stehen gravierende Veränderungen bevor. Das zeigen die neuesten Entwicklungen bei Automobilunternehmen wie Daimler, Tesla und Uber. Diese und andere Unternehmen planen mit fahrerlosen Lkw, die den Verkehr auf der Autobahn verändern. Die Herausforderungen, die berüchtigte letzte Meile zu meistern, sind wesentlich höher. Spezielle Paketboxen vor der Haustür gehören zu den gewöhnlichsten Ideen. Gleichzeitig arbeitet die Branche an radikalen Veränderungen. So steht die Idee intelligenter Türschlösser im Raum, die den Paketboten zur Lieferung einfach in die Wohnung lassen.

Auf der der anderen Seite der Wertschöpfungskette übernehmen „Fulfillment-Dienstleister“ die komplette Lagerlogistik vom Wareneingang bis Warenausgang über effiziente Konsolidierung bis hin zur wunschgerechten Konfektionierung und Versand vom Brief bis zur Palette. Ein nächster Schritt in die Zukunft der Logistik.

Array
(
    [micrositeID] => 47
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Handel der Zukunft
    [micro_image] => 2574
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1486994115
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1488184080
    [micro_cID] => 1571
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)